Aktuelles

Weitere Möglichkeiten zur ehrenamtlichen Arbeit mit Flüchtlingen in Zuffenhausen

Wer weiterhin Freude daran hat, hier in Zuffenhausen mit Flüchtlingen zu arbeiten, für den bietet der Freundeskreis in der Zazenhäuser Straße ganz konkrete Möglichkeiten:

  • Wir brachen dringend Menschen, die bereit sind, verbindlich für etwa 1,5 – 2 Stunden pro Woche Deutschunterricht zu geben und/oder Hausaufgabenhilfe anzubieten.
  • Ideal wäre ein Angebot für Frauen dienstags vormittags und Hausaufgabenbetreuung nachmittags ca 14-16 Uhr oder 15:30-17 Uhr. Andere Zeiten sind nach Absprache auch möglich, wichtig ist, dass diese Angebote möglichst kontinuierlich stattfinden können.
  • Auch benötigen wir Begleitpersonen, die Kinder zu Trainings und Freizeitangeboten begleiten,
  • konkret Jungen montags 15:30-17 Uhr und Mädchen mittwochs 16-17:30 Uhr zum Fußball-Training des VfB im Theaterhaus.
  • Für einen Tages-Ausflug am 4. Juni benötigen wir ebenfalls Begleitpersonen.
  • Demnächst soll an Wochenenden die Fahrradwerkstatt öffnen, Tobias Haubensak, der sehr fleißig und initiativ diese auf die Beine gestellt hat, benötigt dazu weitere Mitarbeiter, wer helfen möchte, wende sich bitte direkt an tobias_haubensak@yahoo.de
  • Wir brauchen Sie und euch alle, wir benötigen Menschen, die bereit sind, sich verbindlich in die Arbeit für Flüchtlinge einbringen. Bitte überlegen Sie, überlegt doch bitte, ob die eine oder andere Aufgabe nicht doch schon bald besetzt werden könnte?

Wer Interesse hat, bitte kurze E-Mail an hallo@ff-schlotwiese.de schicken.

 

Protokoll Abschluss-Helfertreffen

Das Protokoll von unserem Abschluss-Helfertreffen liegt hier.

 

Auszug

IMG_5496Am 29.3. sind die Bewohner aus der Schlotwiese ausgezogen und in Neugereut in Systembauten untergekommen. Leer und verlassen sind die Räumlichkeiten, die jetzt für die kommende Waldheimsaison vorbereitet werden.

Wer weiter mit den Bewohnern in Kontakt bleiben will kann dies gerne tun. Ein weiterführendes ehrenamtliches Engagement sollte allerdings mit dem ansässigen Freundeskreis abgestimmt werden:

NEST (Neugereuter Starthilfe)
Walter Häbe
walter-häbe@t-online.de

Der Freundeskreis in Neugereut verlangt von allen ehrenamtlichenIMG_5499 Helfern ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis. Über Frau Buschkühl vom Bezirksamt Zuffenhausen kann ein Schreiben bezogen werden, mit dem ein solches Führungszeugnis kostenfrei beim Bürgerbüro beantragt werden kann.

Die Unterkunft in Neugereut wird von den Maltesern betreut. Zentrale Ansprechpartnerin ist dort Frau Rabolt:

Katharina Rabolt
katharina.rabolt@malteser.org

Weiter gibt es vor Ort zwei Hausleitungen:

Herr Mahmound Al Asadi
Frau Bahareh Saleki

Abschluss-Helfertreffen

Herzliche Einladung zum abschließenden Helfertreffen in die Schlotwiese am Dienstag, 5.4.2016, 18 Uhr. Wir können an dem Abend die hinter uns liegenden Monate noch einmal Revue passieren lassen und Bilanz ziehen: Was lief gut? Was lief nicht so gut? Was nehmen wir aus dieser Zeit mit?

Wir freuen uns auf euer Kommen!

 

Waldheim-Hocketse

SAM_0585die Hocketse am vergangenen Samstag war ein voller Erfolg! (siehe auch Bericht in der Nord-Rundschau vom 21.03.16)

IMG_5349Da wir schlecht im Schätzen sind, verlassen wir uns auf die Zahl, die auch in der Zeitung steht: 250 Teilnehmer hatten am Samstag trotz des eher trüben und doch recht kühlen Wetters ein paar schöne Stunden zusammen. Am Anfang sah es noch so aus, als ob kaum jemand bei diesem Wetter den Weg ins evangelische Waldheim finden würde, aber nach einiger Zeit und dem unermüdlichen Einsatz derjenigen, die die Bewohner aus den Zuffenhäuser Flüchtlingsunterkünften ins Waldheim begleiteten, trafen immer mehr Besucher ein. Es gab dann viele gute Begegnungen und Gespräche.Grillen

IMG_5350Am Grill, an der Kasse und der Getränke-Ausgabe waren die Porsche-Doktoranden im Einsatz. Ihnen hat das Fest und die Begegnung sehr gut gefallen. Die Damen und Herren sind bei nächster Gelegenheit sicherlich wieder dabei, bei so einer Veranstaltung zu helfen!

Das Salat-Buffet war sehr gut bestückt, so dass alle von den leckeren Salaten kosten konnten – auch von den Bewohnern wurden noch Salate und auch Kuchen gespendet. Die Bewohner sorgten dann noch für Musik und es bildete sich spontan eine Tanzgruppe.

IMG_5348PorscheDas Kinder-Schminken von der Mobilen Jugendarbeit wurde sehr gerne angenommen und auch die Hüpfburg war bei den Kindern sehr beliebt. Hier gilt der Dank Wolfgang Heinz, der die Hüpfburg organisiert und betreut hat.

Auf diesem Weg möchten wir uns bei allen bedanken, die in irgendeiner Weise zum Gelingen des Festes beigetragen haben! Auch hoffen wir, dass die vielen Helfer, die sich für den Samstag auf der Doodle-Liste eingetragen hatten, nicht allzu traurig darüber waren, dass sie dann meist doch nicht zum Einsatz kamen.

SAM_0571Herzliche Grüße
Bianka Dangel (Zazenhäuser Straße)
Torsten Stöbele (Gottfried-Keller-Straße)
Martin Rubin (Waldheim Schlotwiese)

 

 

Auszug der Bewohner

Das Waldheim war als temporäre Unterkunft für Flüchtlinge geplant. Der Frühling kommt und die neue Waldheimsaison beginnt bald. Dies bedeutet, dass die Bewohner am 29.3. ausziehen werden, manche auch schon etwas früher.

Die meisten kommen in Unterkünfte nach Neugereut. Im Vergleich zum Waldheim gibt es dort richtige Zimmer für die Menschen, zwei Küchen pro Stockwerk und einen Gemeinschaftsraum.

Die genauen Umzugsmodalitäten werden im Moment geplant. Weitere Infos wird es dann hier an dieser Stelle geben.

 

Impressionen vom Waldheim-Cinema

kino2Volles Haus beim ersten Waldheim-Cinema! Popcorn, Eintrittskarten, Einlass-Kontrolle – es war ein toller Abend! Aufgrund des hohne Andrangs gab es für die Kinder am darauffolgenden Mittag noch eine Zusatzvorstellung. Besonders gefreut haben wir uns über die vielen Gäste, die gekommen sind.

Vielen Dank an Melanie, Wolfgang und Yannek fürs Organisieren!

DSC01096 DSC01104 DSC01117 WC No1 - Yanneks Bilder (28) WC No1 - Yanneks Bilder (32) [733770] WC No1 - Yanneks Bilder (51) WC No1 - Yanneks Bilder (33)kino1

 

Herzliche Einladung zum Waldheim-Cinema!

PlakatLiebe Helferinnen und Helfer, liebe Freunde!

Nächsten Freitag, 11. März 2016, findet im Waldheim Schlotwiese im oberen Familien-Bereich vor der Küche das

Erste Waldheim Cinema

statt für alle unsere Waldheim-Gäste und alle Helfer/innen.

Einlass um 18.00 Uhr – Beginn ca. 18.30 Uhr. Der Film ist noch offen – laßt Euch überraschen! Kostenlose Eintrittskarten vor Ort inkl. Gutschein für 1x Popcorn und 1x Cola.  Wir freuen uns auf euren Besuch!

 

Picknick-Hocketse

Am Samstag, den 19. März, findet unsere Picknick-Hocketse im Waldheim Schlotwiese statt. Mit dabei sind neben den drei Zuffenhäuser Flüchtlingsfreundeskreisen alle Bewohner der Unterkünfte in Zuffenhausen und Zazenhausen. Herzliche Einladung an alle interessierten Bürger und Anwohner! Wer noch nie direkten Kontakt mit Flüchtlingen hatte oder sich einmal aus erster Hand ein eigenes Bild machen möchte, hat hier dazu die Gelegenheit. Wir freuen uns über jeden Besucher!

Los geht es um 13 Uhr, gelpantes Ende ist gegen 17 Uhr. Wer etwas zum Buffet mag oder mithelfen möchte, einfach kurze E-Mail an hallo@ff-schlotwiese.de. Wir freuen uns, wenn jeder sein eigenes Besteck, Teller und Glas mitbringt.

 

Wilhelma-Ausflug

Am 28.2. waren wir mit einigen Schlotwiesen-Bewohnern in der Wilhelma. Nachfolgend ein paar Impressionen. Es hat allen viel Spaß gemacht. Vielen Dank an die fleißigen Helfer!

DSC00895 [350671] DSC00901 [350678] DSC00922 [350674] DSC00934 [350676]

 

Kletterangebot von climbmax für Flüchtlinge

logo_368x106Die Kletterhalle climbmax in Zuffenhausen bietet an, dass regelmäßig mit einer kleinen Gruppen von ca. 5-6 Personen (Alter egal), immer Samstags, ab 16:30 Uhr unter Anleitung geklettert werden kann. Das Ganze zu einem günstigen Spezialpreis für Flüchtlinge. Geplant ist das Klettern im Boulder-Bereich (nicht allzu hohe Wände, Mattenboden). Bequeme bzw. Sportklamotten und Hallenschuhe sind von Vorteil. Geklettert wird auf eigene Verantwortung. Bei Interesse bitte melden!

 

Ausstellung: Fotografien über Syrische Flüchtlingskinder

In der Johanneskirche am Feuersee findet vom 13.3. bis 10.4.16 eine Ausstellung mit Fotografien von Sebastian Philipp über Syrisch Flüchtlingskinder und Kinderzeichnungen aus Syrien statt. Hierzu gibt es folgenden Flyer.

 

Schulung zur Anerkennung ausländischer Abschlüsse

Die AWO bietet zu diesem Thema eine Schulung am 17. März an. Nähere Infos hier.

 

Protokoll 2. Helfertreffen

Das Protokoll von unserem letzten Helfertreffen liegt hier.

 

Kids on wheels

Alle jungen Eltern wissen: Ein Baby hält einen auf Trab. Zwillinge sind eine ganz besondere Herausforderung. Im Waldheim gibt es eine Familie, die Drillinge hat. Vorsichtig ausgedrückt könnte man sagen: Da wird es nie langweilig.

wagenZwei großzügige Spender haben nun der Familie ihren gebrauchten Kinderwagen sowie ihren gebrauchten Zwillingskinderwagen zur Verfügung gestellt. Dies ist eine enorme Entlastung und wir sagen ganz ganz herzlich: Danke schön!

 

Einladung zum Helfertreffen

Herzliche EInladung zum zweiten Helfertreffen aller Ehrenamtlichen am Donnerstag, 4. Januar 2016 um 18.00 Uhr in der Schlotwiese! Wir freuen uns auf Euer Kommen!

 

Bezirksbeiratssitzung zur neuen Flüchtlingsunterkunft in der Schlotwiese

Aktuelle Infos zum Thema gibt es kompakt auf unserer Unterseite oder etwas ausführlicher im aktuellen Zeitungsartikel.

 

Unterstützung für Frauenkochabende gesucht

2015_0718_Käsespätzle_SöldenFür den montäglichen Frauenkochabend in der Hohensteinschule wird noch Unterstützung gesucht! Wer Zeit und Lust hat: bitte melden unter hallo@ff-schlotwiese.de. Danke schön!

 

Bild: wikimedia commons / Takeaway

 

Ausflug ins Porschemuseum

Einige der Bewohner des Waldheims, genauer gesagt: 9+11 Bewohner, nutzten heute die Gelegenheit, das nicht weit entfernte Proschemuseum zu besuchen. Vielen Dank an Wolfgang Heinz und Melanie Bock für die Organisation! Wie man sehen kann hat es allen sehr gut gefallen.

ausflugporsche

 

Geplante neue Flüchtlingsunterkunft in der Schlotwiese

Derzeit wird ein Vorschlag im Gemeinderat diskutiert, eine neue Flüchtlingsunterkunft auf der Schlotwiese zu bauen. Die wichtigsten Informationen zum aktuellen Themenstand gibt es auf der Unterseite in Diskussion: Schlotwiese.

 

Was ist das?

Phasenkoppler

Das ist ein Phasenkoppler. Klein, grau, unscheinbar. Sieht aus, als brauchte das kein Mensch. Ist das Kunst oder kann das weg?

Dank dieses Phasenkopplers haben wir jetzt endlich auch im Untergeschoss des Ferienwaldheims WLAN. Dank des WLANs im Untergeschoss brauchen die Bewohner von unten nicht mehr nach oben zu laufen, um ins Internet zu gehen, um zum Beispiel mit ihren Lieben zu Hause zu sprechen. Weil sie nicht mehr nach oben laufen müssen, ist es abends und nachts ruhiger im Waldheim. Weil es abends und nachts im Waldheim ruhiger ist, können die Kinder durchschlafen und wachen nicht mehr auf. Weil die Kinder durchschlafen können und nachts nicht mehr aufwachen, können auch ihre Eltern durchschlafen und alle sind morgens erholt und ausgeruht.

Schauen Sie sich das Bild noch mal an – was sehen Sie? Ein graues Dingsbums? Ich sehe ein schlafendes Baby und seine zufrieden lächelnde Mutter. Phasenkoppler – die großartigste Erfindung der Menschheit seit der Tütensuppe. Herzlichen Dank an die Firmen diconium und Gerigk Elektrotechnik für ihre Unterstützung!

diconium_logo_regular_2

(„Scheint wohl ’ne größere Aktion gewesen zu sein, das mit dem WLAN, was?“ „Kein Kommentar!“)

 

App „Ankommen“ankommen

Es gibt eine neue App für Flüchtlinge, die ihnen den Start in Deutschland erleichtern soll. Sie heißt „Ankommen“ und ist bisher leider nur für Android verfügbar. Sie ist auf unserer Infoseite verlinkt.

Die App ist ein Angebot des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, das gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit und dem Goethe-Institut die Inhalte bereitgestellt hat. Der Bayerische Rundfunk hat die App realisiert und mit redaktionell-didaktischer Beratung unterstützt.

Die App Ankommen im Überblick:
– Deutsch lernen. Ein Grundsprachkurs vom Goethe Institut zum Selbstlernen. Mit vielen Übungen zum Hören, Schreiben und Lesen.
– Informationen zum Asylverfahren. Schritt für Schritt von der Registrierung bis zur Anhörung. Zusammengestellt vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.
– Wege in Ausbildung und Arbeit. Zusammengestellt von der Bundesagentur für Arbeit.
– Leben in Deutschland. Von praktischen Tipps bis hin zu Einblicken in Werte und Regeln für das Zusammenleben in Deutschland. Mit Hinweisen von Menschen, die schon länger in Deutschland angekommen sind.
– Ein Stream mit täglichen Angeboten zum Lernen und Lesen.
– Intuitive Bedienung

Die Inhalte der App geben die Rechtslage zum Stand Mitte Dezember 2015 wieder.

 

Neue Bewohner

Am 13.01. sind 14 weitere Männer im Waldheim eingezogen. Sie kommen aus Afghanistan und Syrien und sprechen sehr gut englisch. Wir haben sie begrüßt und hatten am Abend eine Hausbesprechung mit allen Bewohnern. Es war ein sehr gutes Treffen mit Gelegenheit zum Austausch und besseren Kennenlernen.

 

Informationen zu privaten Vermietungen an Flüchtlinge

Da immer mal wieder die Frage auftaucht, was bei der Vermietung von privatem Wohnraum an Flüchtlinge wichtig ist, gibt es dazu einige Hinweise auf der Seite Infos und Links.

 

Ankunft neuer Bewohner

Die Situation im Waldheim ändert sich schneller als gedacht. Gerade kam die Mitteilung rein, dass am 13.01. 14 neue Personen ins Waldheim einziehen. Wie immer ist die Ankunftszeit ungewiss, zwischen 11 und 18 Uhr ist wahrscheinlich. Es handelt sich wohl um 1 Familie und Männer, wobei einige der Männer auch miteinander verwandt sind. Die Menschen kommen aus Syrien und Afghanistan. Wenn jemand heute spontan Zeit und Lust hat, die neuen Bewohner zu begrüßen, dann gerne einfach ins Waldheim kommen!

 

Einladung zum Helfertreffen

Liebe Flüchtlingsfreundinnen und Flüchtlingsfreunde,

wir hoffen, ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet! Viele von euch sind bereits tatkräftig im Waldheim aktiv und bringen sich auf vielfältige Weise ein. Herzlichen Dank! Andere haben vielleicht noch nicht den richtigen Platz für sich gefunden und sind unsicher. Wir möchten bei einem Treffen die Möglichkeit geben, zu hören, was bereits alles passiert ist und was angelaufen ist. Welche Ideen gibt es? Was müssen wir miteinander abstimmen? Gibt es Sorgen oder Unzufriedenheit? Was habt ihr in den letzten Wochen erlebt, was möchtet ihr noch erleben? Herzliche Einladung zu unserem Treffen am Dienstag, 12. Januar 2016 um 18.00 Uhr im Evangelischen Waldheim Schlotwiese!

 

Status WLAN-Erweiterung

diconium_logo_regular_2Dem schwachbrüstigen WLAN wird auf die Sprünge geholfen: Nach einer Begehung vor Ort durch einen Experten der Firma diconium aus Bad Cannstatt werden wir zusätzliche Adapter installieren, damit auch in anderen Teilen des Ferienwaldheims Internetempfang möglich ist. Die Kosten für Beratung, Installation und Hardware übernimmt die Firma diconium für uns. Vielen herzlichen Dank für diese Unterstützung und das großartige Engagement!

 

Neues vom Deutschkurs

… gibt’s auf der Seite des Arbeitskreises Deutschkurs.

 

Weihnachtsfeiertage im Ferienwaldheim

Kaffee_und_KuchenAm 26. und 27.12. haben viele ehrenamtliche Helfer und Mitglieder der Kirchengemeinde die Bewohner im Waldheim besucht, um sich bei Kaffee, Tee, Kuchen und Plätzchen miteinander auszutauschen und ins Gespräch zu kommen. Es fand Verständigung statt, die weitaus mehr ist, als nur eine gemeinsame Sprache zu finden, und wir konnten ein bisschen Weihnachten auch in die Schlotwiese tragen.

 

Neues zum Deutschkurs

umlautEine Woche nach Bezug des Waldheims legen wir mit dem Deutschkurs los. Nähere Infos dazu auf der Seite des Arbeitskreises Deutschkurs.

 

(OK, bevor ich 20 Mails kriege: Das T-Shirt gibt’s bei zazzle.de :-) )

 

Netzausbau – jetzt auch im Waldheim

wlanFür viele Bewohner so wichtig wie etwas zu essen, ein warmes Bett und eine Dusche: Die Verbindung nach Hause. Im Ferienwaldheim gibt es ein WLAN, das aber nur im Eingangsbereich zu empfangen ist. Das reicht für einen Skype-Chat mit der Heimat oder um Nachrichten zu lesen, jedoch ist dadurch der Platz vor Frau Fahrners Büro so etwas wie die inoffizielle Internetcorner der Schlotwiese geworden. Besonders in den späten Abendstunden herrscht hier Hochbetrieb, was die Kinder im oberen Bereich vom Schlafen abhält. Ein Bisschen mehr WLAN im Haus würde allen helfen. Hätte man in den unteren Räumen des Waldheims ein Netz wäre das ein Traum – für die Bewohner unten, die nachts in Ruhe nach Hause telefonieren könnten und die Bewohner oben, da sie dann tatäschlich zum Träumen kämen.

diconium_logo_regular_2Damit beide Träume Realität werden, besuchen uns in der kommenden Woche IT-Experten der diconium GmbH aus Bad Cannstatt. Sie werden die aktuelle Lage vor Ort analysieren und uns beraten, was wir zu tun haben – unentgeltlich. Hierfür möchten wir uns schon jetzt ganz herzlich bedanken!

 

Bezug des Waldheims: Stand der Dinge

Nach dem Einzug beginnen sich die Bewohner zu akklimatisieren und langsam in ihrer neuen Umgebung zurechtzufinden. Mit dem kleinsten Drilling und einem Bewohner mussten wir ins Krankenhaus, war aber soweit nichts Schlimmes. Einigen mangelt es noch an warmer Kleidung, hier sind wir dabei, Lösungen zu finden. Bitte nicht pauschal irgendwelche Bekleidung vorbeibringen. Wenn wir einen speziellen Bedarf haben, den wir nicht auf dem „kleinen Weg“ lösen können, (Kleiderkammer, Fairkauf, Second-Hand-Laden, „da hab ich doch noch was im Keller…“), wird es per Mail oder auf der Homepage kund getan. Das Problem besteht nicht darin, dass es zu wenig Kleidung gibt. Das Problem ist, dass ein bestimmtes Kleidungsstück nicht an dem Ort ist, wo es gebraucht wird.

Viele Bewohner sind hochmotiviert, Deutsch zu lernen. Wir sind dabei, einen Plan zu erstellen und mit den ehrenamtlichen Helfern abzustimmen. Ebenso sind auch die Betreuungsangebote in Planung.  Für die Mütter der Kleinkinder wäre es eine enorme Entlastung, wenn sie für ein paar Stunden in der Woche Unterstützung bekämen. Ebenso wäre es für die etwas größeren Kinder toll, wenn jemand mit ihnen nachmittags spielen würde. Wichtiger als ein ausgefeiltes Programm ist hier: Wer hat wann Zeit und kann im Waldheim vorbeischauen?

IMG_5074Die Bewohner sind allesamt sehr freundlich, offen, herzlich und dankbar. Mit den vor uns liegenden Feiertagen steht für uns eine Zeit bevor, in der es meistens ruhiger zugeht als sonst. Für die Flüchtlinge bedeutet dies jedoch einen besonderen Leerlauf. Als Freundeskreis versuchen wir, diese Phase durch Besuche und Unternehmungen zu überbrücken. Viele Fragen und Probleme der Bewohner lassen sich durch ein einfaches Gespräch lösen und schaffen gegenseitiges Verständnis und Transparenz. Oft wird dies mit einem gemeinsamen Essen verbunden.

 

Bezug des Waldheims

Heute kamen im Waldheim 45 Menschen aus verschiedenen Aufnahmestellen an. Die meisten kommen aus Syrien und dem Irak, einige aus Palestina. In der Mehrheit sind es junge Männer, mit dabei sind auch 4 Familien mit Kindern und Babys. Besonders für die Familien ist die Unterbringungssituation nicht optimal, aber für den Moment ist es nun mal das, was wir haben. Folgendes können wir gut gebrauchen:

  • Spielzeug für Kinder im Grundschulalter: wer noch was im Keller oder Dachboden hat, bitte melden
  • Spiel- und Bastelangebote für Kinder: wer Zeit und Lust dazu hat, bitte melden
  • ein oder auch zwei Kinderwagen wären toll
  • Hilfe bei Arztbesuchen: ist zeitlich im Moment noch schwer zu planen, ich werde auf einzelne Leute, die sich in die Betreuungsliste eingetragen haben, einfach zugehen und schauen, wer Zeit hat

 

Manche Personen sprechen englisch, jedoch gibt es einige, die zunächst einen Alphabetisierungskurs brauchen werden. Sebastian Holbein ist grade dabei, sich bei den Sprachkursleitern aus der Zazenhäuser Str. und der Gottfried-Keller-Straße kundig zu machen, damit wir entsprechende Angebote erstellen können.

Christian Bauer vom TV-Zuffenhausen wird ein paar Bälle vorbeibringen und die Trainingszeiten der Fußballteams aushängen, denn eins hat sich heute gezeigt: Zum Kicken braucht es nicht viel Deutschkenntnisse.

 

Ankunft der Flüchtlinge – UPDATE –

Am Mittwoch, 16.12., werden die ersten Bewohner einziehen. Die genaue Ankunftszeit ist nicht ganz klar, vermutlich im Laufe des späten Vormittags. Wer Zeit hat kann ab 10 Uhr ins Waldheim kommen, die Willkommensgruppe ist informiert.

 

Sauber!

toothandbrushDank Familie Heim haben wir jetzt auch eine kleine Erstausrüstung an Hygieneartikeln wie Zahnbürsten, Duschgels etc. Vielen Dank dafür!

 

Förderungsmöglichkeiten für Flüchtlinge der Agentur für Arbeit

Die Agentur für Arbeit hat am 8.12. verschiedene Unterstützungsmaßnahmen zur Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt vorgestellt. Die Präsentation dazu ist hier. Quintessenz des Vortrags ist: Unhabhängig vom rechtlichen Stauts eines Flüchtlings gibt es verschiedene Möglichkeiten, Unterstützungsleistungen bei der Arbeitssuche und der Integration durchzuführen. Ansprechpartner ist die Agentur für Arbeit, Kontakt per E-Mail: stuttgart.asyl@arbeitsagentur.de.

 

Ankunft der Flüchtlinge – UPDATE –

Laut vorläufiger Auskunft der Stadt gegenüber der eva (zuständig für die Sozialbetreuung im Fereinwaldheim) ist die Belegung des Evang. Ferienwaldheims Schlotwiese für Montag, 14. Dezember NICHT geplant. Es gibt noch keinen konkreten Termin. Ob es der avisierte Donnerstag, 17. Dezember, wird, ist nicht klar.

 

Für einen Sack voll Handtücher…

…fuhr Familie Gall (vielen Dank für’s Abholen!) heute zu Garn und Gloria (danke für’s Lagern!). Dank auch an Frau Haubensak für den Tipp! Jetzt haben wir zumindest ein paar Handtücher und auch noch ein paar extra Decken – man sagt, der Winter in Deutschland sei kalt. Außerdem gibt es jetzt in den Fluren zwei Sofas (danke, Anna Linder!) und zwei Spielteppiche. Falls noch jemand einen Couchtisch hat: Sehr gerne vorbeibringen, dann muss niemand seine Tasse auf den Boden stellen. Super wäre auch ein Maltisch für Kinder.

 

 

Langsam wird’s…IMG_5036

Heute wurde das Waldheim mit weiteren Alltagsgegenständen ausgestattet, die die Flüchtlinge zur Selbstversorgung benötigen: Bettwäsche, Töpfe, Pfannen, Teller, Tassen, aber auch Waschmittel, Müllbeutel, Besen und Reinigungsutensilien.

IMG_5033Es fehlen noch Handtücher und Geschirrtücher. Wenn jemand welche übrig hat, bitte kurze Nachricht! Weiter wären noch ein paar Hygieneartikel hilfreich: Duschgels, Zahnbürsten usw. Hier würden wir uns über eine kleine Firmenspende freuen (Drogeriemarkt, Supermarkt o.ä.). Wir brauchen es nur für die „Erstversorgung“, daher muss es nicht viel sein, ein Karton voll reicht völlig aus. Ziel ist es, dass sich die Bewohner selbst versorgen und sich ihre Sachen selber kaufen.

 

In der Küche gibt es weitere Arbeitsplatten, die restlichen Kochplatten sollen noch kommen:IMG_5023

Unabdingbar für eine erfolgreiche Integration natürlich:

IMG_5032

Außerdem haben wir gelernt, dass die Vermittlung westlicher Werte bereits beim Bettbezug beginnt: IMG_5034

Keine Ahnung, wer für diese Bestellung verantwortlich war… :-)

Vielen Dank an alle, die beim Auspacken und Einräumen mitgeholfen haben!

 

Gründungstreffen Flüchtlingsfreunde Schlotwiese

IMG_5023Ein unbekanntes Bild bietet sich den Besuchern des evangelischen Ferienwaldheims Schlotwiese: Bauzäune, mit Folie verhangen, die etwas Privatsphäre schaffen sollen. Dahinter Stockbetten, grüne Spinde. Noch ist es ruhig hier, doch bald wird dies übergangsweise ein Zuhause für bis zu 72 Menschen sein.

Engagierte Bürger haben sich heute hier zusammengefunden, um diese Menschen zu unterstützen, so gut es geht. Unter der Moderation von Dekan Käpplinger werden Listen herumgereicht, Freiwillige finden sich für Sprachkurse, Behördengänge, Hausaufgabenbetreuung und vieles mehr.

IMG_5019

Noch ist nicht klar, zu welchem Termin hier Flüchtlinge einziehen werden, wo sie herkommen, aus welchen Herkunftsländern sie kommen. Doch es ist nun dafür gesorgt, dass sie willkommen geheißen werden.

IMG_5020